Der Wernauer Adventskalender trägt dieses Jahr den Titel „Vibes“. Er dreht sich um die ganz spezielle Stimmung im Advent. Dass die Macher damit aber nicht nur Glitzer, Glühwein und Jingle-Bells meinen, machen sie gleich am Anfang klar: „Wir haben es satt! Von allen Seiten bekommen wir gesagt, wie Advent zu sein hat: Kerzen-Plätzchen-Kuschel-Zeit. Bei uns machen Kerzen, Plätzchen und Kuscheln so circa eine Stunde pro Woche aus. Das sind 0,595% der Adventszeit. Und wir sind da sicher keine Ausnahme! 99,405% der Zeit sind ganz anders – und gehören auch zum Advent! Deshalb zeigen wir dir mit diesem Adventskalender, welche Vibes in den anderen 668 Stunden auch noch mitschwingen können.“ Und das wären zum Beispiel: „vorfreudig“, „wütend“, „hüpfig“ oder „faulig“. Aber auch „sehnsüchtig“, „leer“ und „matschig“. Advent hoch drei Noch etwas macht den Wernauer Adventskalender 2019 zu etwas ganz Besonderem: Er kommt nicht allein, sondern ist einer von drei Bausteinen, die das Bischöfliche Jugendamt dieses Jahr zur Gestaltung des Advents anbieten. „Advent hoch drei“ heißt das Gesamtpaket. Baustein zwei sind vier traditionelle Adventslieder, die neu vertont und auf spotify bereitgestellt werden. Auch Material für Impulse zu den Liedern wird es geben. Als dritter Baustein wird am zweiten Advent in Stuttgart ein Adventsfestival stattfinden. Nähere Infos folgen. Alle drei Bausteine, Wernauer Adventskalender, Songs und Festival können einzeln oder in Kombination den Advent 2019 zu einem besonderen Erlebnis machen. Also: Feel the vibe! ... Interesse? Den Kalender gibt es bei uns im Kath. Jugendreferat und in jeder Buchhandlung.